18 Milliarden Mahlzeiten

So viele Portionen Katzen- und Hundefutter werden jedes Jahr weltweit verkauft. Und die Zahl steigt weiter. Im Geschäft entspricht dies schwindelerregenden 30 Milliarden Euro. Dabei ist der glückliche Besitzer bereit, für seinen allerbesten Freund immer mehr zu opfern.


 

 

 

 

Die ca. 830 Millionen Europäer halten Haustiere wie nie zuvor. Im Durchschnitt hat jede achte Person in Europa, ob Kind oder Erwachsener, entweder einen Hund oder eine Katze, und das bedeutet einen großen Verbrauch an Haustierfutter. Die Menschen behandeln ihr Haustier als Familienmitglied, für das nur das Beste gut genug ist. Das gilt in hohem Maße bei der Wahl des Futters, das sowohl gesund als auch vitaminreich sein soll. Dieselbe Tendenz macht sich in der gesamten westlichen Welt bemerkbar, einschließlich USA und Kanada.

Auf dem Markt dominieren große internationale Akteure wie Mars, Nestlé, Colgate und P&G sowie eine Reihe kleinerer privater Marken und regionaler Hersteller. Für diese Hersteller besteht die Kunst darin, sich aus der Menge der endlosen Reihen standardisierter Dosen und Beutel abzuheben. Die vielfältigen Möglichkeiten der Kunststoffverpackung hinsichtlich Form und Farbe bieten sich für die Positionierung an und gewinnen bei den Herstellern weltweit an Bedeutung.
 

Differenzierung des Produktes
Haustierfutter wird heute in der Regel im nassen oder trockenen Zustand entweder in Dosen oder Tüten verpackt. Die Verpackungen ähnlich sich weitgehend, nur das Etikett unterscheidet sich. Gleichzeitig sind die Hunde- und/oder Katzenbesitzer anspruchsvoller geworden. Einzelportionen stehen oben auf der Wunschliste und die Qualität soll hoch sein. Gleichzeitig wird eine lange Haltbarkeit gewünscht. Das stellt höhere Forderungen an die Hersteller, ihre Produkte mittels Form, Farbe und Inhalt zu differenzieren.

 

AMPET® und die Umwelt.

AMPET® wurde speziell für Produkte mit langer Haltbarkeit entwickelt. In Anbetracht seiner vielen Möglichkeiten für Form und Farbe bietet es sich für das Haustierfutter-Segment an.Es wird weniger und billigeres Material verwendet. Dies verringert di Umweltbeeinflussung und eine direkte Einsparung.


Auch Ihre Logistikausgaben werden gesenkt, da weinger Lagerplatz benötigt wird und AMPET® Verpackungen beim Transport weniger Platz einnehmen als Gläser und Konserven.


Für die richtigen Akteure handelt es sich um einen lukrativen Markt mit vielen Möglichkeiten. Es bleibt die Frage, welche Hersteller als erste gegen den Strom schwimmen und sich mittels Form und Farbe differenzieren werden.