Beißfeste Schalen

Nahrungsmittel sind nicht notwendigerweise frisch, geräuchert oder tiefgekühlt – sie können auch quicklebendig sein! Und das stellt ganz besondere Anforderungen an die Verpackung.
 
Das britische Unternehmen Monkfield Nutrition hat spezielle Forderungen an die von ihm eingekauften Kunststoff¬schalen. Sie sind nämlich für lebenden Inhalt bestimmt! Monkfield Nutrition züchtet Grillen und Heuschrecken, die anschließend in Kunststoffbehältern als lebendes Futter für Reptilien weiterverkauft werden. Das erfordert Schalen mit einer gewissen Widerstandsfähigkeit – andernfalls wird der Inhalt einfach das Weite suchen.


Das Unternehmen hat – nach mehr als 15 Jahren der Zusammenarbeit – erneut Faerch als Lieferanten für die Insektenbehälter gewählt. Die Schalen für das Reptilienfutter werden im Werk von Faerch in Dänemark hergestellt. Anschlie¬ßend sorgt Monkfield Nutrition selbst für das Anbringen von Luftlöchern, bevor der lebende Inhalt hineingegeben wird.
 
Die besten auf dem Markt
„Wir binden uns selten an langfristige Verträge mit Lieferanten, aber diesmal haben wir eine Ausnahme gemacht. Wir haben konkurrierende Produkte ausprobiert und sind völlig davon überzeugt, dass die Behälter von Faerch die besten auf dem Markt sind, und zwar in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gab sogar Klagen von Kunden, als wir andere Behälter erprobten – sie forderten, dass wir zu den Schalen von Faerch zurückkehren sollten“, erläutert der Geschäftsführer von Monkfield Nutrition, Joe Wise, und fährt fort:
 
„Sie gehen nicht entzwei, sind gut belüftet und haben einen dicht schließenden Deckel mit glatten Seiten, der verhindert, dass der lebende Inhalt hinausschlüpft. Insbesondere Grillen haben die Angewohnheit, sich durch scharfe Kanten durchzunagen!“ 
 
Die Kunden von Monkfield Nutrition sind jedoch nicht die einzigen, die von den funktionstüchtigen Schalen profitieren. Auch für Natur und Umwelt bietet die Entscheidung von Monkfield Vorteile. Die Kunststoffbehälter werden nämlich aus rPET hergestellt, und das bedeutet, dass sie bis zu 50 Prozent recyceltes Material enthalten.