Moderne Verpackungen für die Generation 60+

 
Im Ergebnis von Marktstudien wurde ein neues Verpackungssortiment für Mahlzeiten für die Nachkriegsgeneration entwickelt.

 

 
Stellen Sie sich vor, ihre Mahlzeiten wöchentlich von einer Zentralküche geliefert zu bekommen. Was würde Ihnen den Alltag erleichtern? Wodurch hätten Sie mehr Freude beim Essen und was würde Ihnen die Zubereitung erleichtern?
 
Die Auswertung einer solchen Befragung unter niederländischen Verbrauchern ergab einige wesentliche Faktoren für die Verbesserung der Verpackung täglich gelieferter Mahlzeiten:
 
• Sie sollte wie ein Porzellanteller aussehen
• Sie sollte sicher in der Handhabung sein
• Man sollte leicht von ihr essen können
• Sie sollte das Aussehen des Gerichtes ver bessern
 
Die Entwicklungsteams von Huuskes und Faerch haben intensiv an der Entwicklung einer Schale gearbeitet, die die in der Umfrage genannten Anforderungen erfüllt. Zielgruppe war die heutige moderne Generation 60+. „Diese spezielle Zielgruppe hat ein hohes verfügbares Einkommen sowie hohe Ansprüche an hochwertiges Essen und an eine verbesserte, interessante Präsentation das Geschirrs“, erklärt Marcel Hofmeijer – Business Manager für Innovation und operatives Geschäft bei Huuskes.
 
Aussehen ist wichtig
Huuskes wollte unbedingt CPET-Schalen haben, da diese „ein hochwertiges Erscheinungsbild haben und zudem sehr stabil in der Form und für das Erhitzen geeignet sind“, lautet die Begründung von Marcel Hofmeijer, der fortfährt: „Dies ist ein sehr solides Material, das sowohl in der Mikrowelle als auch in einem handelsüblichen Backofen erwärmt werden kann. Für diese Zielgruppe gilt: je einfacher, desto besser.“
 
Moderne Verpackungslösungen gibt es oft in einer großen Anzahl von Farben. In diesem Fall hat Huuskes Weiß gewählt, da es die Verbraucher an das Porzellangeschirr erinnern, das sie zuhause haben. Die Schalen sind rund, was Älteren und Behinderten die Handhabung erleictert. Darüber hinaus erleichtert auch der spezielle Winkel der Schalenwände den Endanwendern das Essen von dem Teller.
 
Das neue Schalensortiment hat auch genügend Platz für exotische Speisen und Gerichte wie Lachs, Rippchen oder Fisch.
 

C 0240

Wir wissen alle, dass das Auge mitisst, und Marcel Hofmeijer fügt hinzu: „Bis zu 70 % der Akzeptanz eines Essens basiert auf seiner Präsentation – Gericht, Banderole und Verpackung. Wir liefern das neue Konzept hochwertiger Gerichte in einer Verpackung, die dazu passt“, erläutert Marcel Hofmeijer.
 
Erfolg von Anfang an
„Faerch war für uns ein natürlicher Partner für dieses Projekt, denn sie sind innovativ, zuverlässig und qualitätsbewusst. Das neue Verpackungskonzept ist jetzt seit einem Monat (November 2009, Red.) auf dem Markt und die Reaktionen waren äußerst positiv,” schließt Marcel Hofmeijer.
 
Das neue Sortiment besteht aus 2- und 3- Kammer-Schalen und einer 4–Kammer-Schale (C 0240-2D, C 0240-3C, C0240-4F). Nähere Einzelheiten zu Vertriebsbeschränkungen erhalten Sie von Faerch.