Sehr hohe Transparens und hervorangende Siegeleigenschaften

Weltführendes seafood-unternehmen als vorreiter bei der umstellung von PP auf APET mit gut versiegelbarer MAPET® II verpackung von Faerch.

Marine Harvest, das als weltführender Seafood-Konzern und größter Zuchtlachsproduzent gilt, setzt als erstes Unternehmen auf das bahnbrechende neue Verpackungsmaterial MAPET® II des Spezialisten für hochwertige Kunststoffverpackungen für die Lebensmittelindustrie Faerch.

K 2187-1P

MAPET® II besitzt ähnliche Eigenschaften wie APET/PE, wird jedoch aus einem einzigen Material (MAPET® = MONO amorphes Polyethylenterephthalat) hergestellt, das einfacher und sicherer versiegelt als sein Vorgänger MAPET® I und durch seine höhere Transparenz das Produkt besser präsentiert.

Faerch beliefert Marine Harvest (Benelux) mit MAPET® II-Schalen zur Verpackung von Frischfischprodukten für einen seiner Kunden, die Supermarktkette Albert Heijn. 

Phillippe De Bie von Marine Harvest erläutert: „Unser Kunde wollte seine Verpackungen neu gestalten, um seine gesamte Produktpalette von Geflügel, rotem Fleisch und Fisch in einem einheitlichen Design zu präsentieren. Eine wichtige Anforderung an das neue Design bestand darin, dass die Schalen völlig transparent sein sollten, um die Frische der Produkte zum Ausdruck zu bringen.“

Er fährt fort: „Von Anfang an stand fest, dass APET verwendet werden sollte, das sich zwar nicht immer leicht versiegeln lässt, aber glasklar ist. Die weitaus beste Möglichkeit war daher das neue MAPET® II mit seiner ausgezeichneten Versiegelungsfähigkeit und verbesserten Transparenz. Außerdem sind die neuen Schalen steifer als PP, verformen sich nicht, lassen sich gut transportieren und erfüllen die HACCP-Vorschriften.“ 

Da MAPET® II ein recycelbares Monomaterial ist, das aus recycelten Verpackungen hergestellt wird, bietet es Umwelt- und Kostenvorteile gegenüber einem nicht wiederverwertbaren Laminat.

De Bie kommentiert: „Einer der vier Pfeiler der Firmenphilosophie von Marine Harvest heißt Planet, deshalb waren die Umweltvorteile ausschlaggebend für unsere Entscheidung. Zudem haben die niederländischen Behörden vor kurzem eine neue Kampagne eingeleitet, bei der alle Kunststoffverpackungen, die sich recyceln lassen, ein „Plastic Heroes“-Logo erhalten. Deshalb war es für unseren Kunden wichtig, diese Vorschriften zu erfüllen.“

Ein weiterer Vorteil bestand darin, dass die Umstellung auf APET ohne größere Investition in neue Werkzeuge und Maschinen möglich war. Marine Harvest konnte zum Entstapeln und Versiegeln der MAPET® II-Schalen seine vorhandenen Maschinen verwenden, wobei nur geringfügige Änderungen an den Parametern der Versiegelungsmaschine erforderlich waren.

Nach einer gründlichen Untersuchung der am Markt erhältlichen Verpackungsmöglichkeiten sowie einem Besuch der Produktionsanlage von Faerch im dänischen Holstebro bietet Marine Harvest jetzt seinem gesamten Kundenstamm MAPET® II-Verpackungen an.

Für die Supermarktkette Albert Heijn werden naturelles Fischfilet, marinierter und panierter Fisch, Burger und Fisch in Sauce jetzt in MAPET® II-Schalen verschiedener Größe, Farbe und Form unter modifizierter Atmosphäre in der Anlage von Marine Harvest in den Niederlanden verpackt.

De Bie schlussfolgert: „Dass dieses innovative Verpackungsmaterial ausgerechnet von Faerch entwickelt wurde, überraschte uns nicht, da dieses Unternehmen sich ständig bemüht, seine Produkte zu verbessern und neue Techniken zu entwickeln. Für uns war es jedoch eine angenehme Überraschung, dass seine Dienstleistungen und sein Know-how ebenso hervorragend waren. Wir wurden im gesamten Prozess bestens unterstützt, insbesondere vom technischen und Vertriebsteam in Verbindung mit der Inbetriebnahme. Es reisten sogar Vertreter aus Dänemark an, um uns in der Übergangsphase zu unterstützen, was sehr wichtig war, da wir unseren gesamten Verpackungsprozess im Laufe eines Tages umstellten.

„Ich würde MAPET® II und Faerch Plast allen Unternehmen empfehlen, die mit APET arbeiten wollen.“