Nonstop-Lebensmittelproduktion

Ein imponierender Anblick erwartet einen, wenn man die fast menschenleeren Produktionshallen von Danish Crown im schwedischen Jönköping betritt. Vollautomatische Schneide- und Hacklinien stelle jede Woche mit sehr großer Geschwindigkeit fertigverpacktes Fleisch her, und drei große Roboter kontrollieren mit perfekter Sicherheit das Lager. Wo es möglich war, wurde die harte Arbeit durch Maschinen und Roboter ersetzt. 
 
Danish Crown hat in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Unternehmen Axfood eine der modernsten Fabriken in Europa für zentralverpacktes Fleisch errichtet. Die neue Fabrik wird Produkte liefern, die sich von der Masse unterscheiden.
– Die neue Fabrik in Jönköping wird andere und neue Fleischteile, Wurst- und Saisonprodukte herstellen.
 
 
Eine einzigartige Zusammenarbeit
Der schwedische Lebensmittelriese Axfood hat sein Konzept geändert von im Laden verpacktem zu zentral verpacktem Fleisch. Um diese Aufgabe zu bewältigen, wählte man Danish Crown mit seinem großen Marktanteil und einzigartigem Know-how.
 
Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Danish Crown und Faerch bildete die Grundlage für eine weitere große Zusammenarbeit bei Verpackungslösungen für die neue schwedische Fabrik. – Verpackungen, an die die vollautomatischen Packlinien und Warenlager der Fabrik große Anforderungen stellen.
 
Klar definierte Anforderungen
Umwelt und Minimierung von Produktionsunterbrechungen standen bei Errichtung der neuen Fabrik ganz oben auf der Tagesordnung. Die Wahl fiel auf Verpackungen, die aus MoPP hergestellt sind, bei denen es Faerch gelang, den Rohstoff PP (aus Erdöl gewonnen) teilweise durch das natürliche Talkum zu ersetzen. Talk verleiht der Verpackung ein einheitliches mattes Aussehen sowie eine erhöhte Stabilität, was bewirkt, dass die Folienstärke bedeutend verringert werden konnte. Es waren vor allem Vorteile für die Umwelt, die der Wahl von MoPP zugrunde lagen. Darüber hinaus gab es große Anforderungen an die Einheitlichkeit und Stapelhöhe der Verpackungen. „Bei einer vollautomatischen Produktion ist es außerordentlich wichtig, dass es beim Ablauf keine Produktionsunterbrechungen gibt. Deshalb stellten wir die Forderungen, dass die Verpackungen von einheitlicher Qualität sind und eine niedrige Stapelhöhe aufweisen,“ sagt Kim Revsbæk, Einkäufer bei Danish Crown. Die niedrige Stapelhöhe hat logistische Vorteile, wenn die Verpackungen nach Schweden transportiert werden, außerdem können mehr Verpackungen im automatischen Entstapler untergebracht werden
 
 
Volle Rückverfolgbarkeit
Bevor die Verpackung mit Fleisch die Produktionslinie verlässt, wird sie mit einem 2-D-Strichkode versehen, in dem Informationen über die Rohware und andere relevante Produktionsdaten gespeichert sind. Die Lesbarkeit des Stichkodes wird kontrolliert, um sicherzustellen, dass nichts versehentlich aus der Fabrik in Jönköping herausgelangt.
 
„Wir kontrollieren die Stichkodes auf jeder einzelnen Schale, um erforderlichenfalls eine volle Rückverfolgbarkeit sicherzustellen. Für uns ist es wichtig, dass wir die Sicherheit für unsere Verbraucher garantieren können,“ sagte Arne Nielsen, Inspektor der Technischen Abteilung, abschließend.